Der Verein

Der „Verein für Menschen mit Behinderungen Kreis Olpe e.V.“ ist aus dem „Verein für spastisch Gelähmte und andere Körperbehinderte Kreis Olpe e.V.“, einer im Jahre 1972 gegründeten Elterninitiative, hervorgegangen. Der Verein zählt zum aktuellen Zeitpunkt ca. 250 Mitglieder, welche sich aus den verschiedensten Beweggründen innerhalb des Vereins engagieren. Zweck des Vereins ist die Förderung, Beratung, Unterstützung und Entlastung von Menschen mit Behinderungen und ihrer Angehörigen. Die Verwirklichung dieses Zweckes geht einher mit der Errichtung und Förderung von Einrichtungen wie Tagesstätten, Sonderschulen, Ausbildungs- und Arbeitsstätten, Pflege-, Betreuungs- und hauswirtschaftlichen Diensten und Beratungsstellen.
So ging beispielsweise im Jahre 2004 aus dem vom Verein gegründeten „Familienentlastenden Dienst“ (FED) die „die Brücke Südwestfalen gGmbH“ hervor. Diese Gesellschaft ist ein Anbieter ambulanter Hilfen für Menschen mit Behinderungen und Senioren. Sie entstand aus einer Initiative des Vereins und der „Kolpingbildungswerke gGmbH“.

Der „Verein für Menschen mit Behinderungen Kreis Olpe e.V.“ erfüllt weitergehend eine Schnittstellenfunktion, in welcher er die Öffentlichkeit über Probleme und Anliegen von Menschen mit Behinderungen unterrichtet. Dies geht einher mit der Durchführung wissenschaftlicher oder belehrender Veranstaltungen. In diesem Zusammenhang beschäftigt sich der Verein auch mit der Klärung von für Menschen mit Behinderungen relevanten Rechtsfragen.
Er organisiert außerdem jährlich wiederkehrende Veranstaltungen für Menschen mit Behinderungen und ihre Angehörigen wie z.B. einen ökumenischen Gottesdienst, ein Sommerfest in Zusammenarbeit mit der Brücke Südwestfalen und eine Nikolausfeier.
Zur Finanzierung und Förderung seiner Arbeit führt der Verein Veranstaltungen, wie beispielsweise Benefizkonzerte, durch und verkauft auf öffentlichen Veranstaltungen Waffeln. Mithilfe der so erwirtschafteten Gelder werden unter anderem Freizeitmaßnahmen und Bildungsreisen für Menschen mit Behinderungen unterstützt, aber auch, als eines der aktuellsten Projekte des Vereins, die Errichtung der Stiftung “Lebensmut” vorangetrieben.
Der „Verein für Menschen mit Behinderungen Kreis Olpe e.V.“ stellt somit alles in allem auch fast 40 Jahre nach seiner Gründung eine zentrale Kraft im Sinne seiner Zwecke für Menschen mit Behinderungen dar. Durch seine engagierten ehrenamtlichen Kräfte ist er für die Herausforderungen der Zukunft gerüstet und wird so weiterhin für die Verwirklichung einer gleichberechtigten und individualistischen Stellung von Menschen mit Behinderungen im Kreisgebiet eintreten, und Betroffenen in unterstützender und entlastender Art und Weise zur Seite stehen.