Hörgeräte dürfen auch teurer sein

Das Hessische Landessozialgericht (Az:L8 KR 52/11) entschied kürzlich, dass auch ein teureres Hörgerät von den Krankenkassen bezahlt werden muss.
Allerdings muss begründet werden, dass das teurere Hörgerät die Lebensqualität „erheblich“ verbessert.
Bitte im Vorfeld mit der Krankenkasse abklären, ob die Mehrkosten übernommen werden.

Bei Ablehnung Widerspruch einlegen und sich auf das Urteil vom Hessischen Landessozialgericht berufen!